Basics


Herstellung

Granulierte und pulverförmige Rohstoffe (Harze, Vernetzer, Pigmente, Additive,
Füllstoffe) werden nach vom Labor entwickelten Rezepturen im Mischer eingewogen und homogenisiert.

Anschließend wird die entstandene Trockenmischung im Extruder bei Temperaturen von 90 – 130 °C aufgeschmolzen und dispergiert.

Das flüssige Extrudat wird dann, nach Austritt aus dem Extruder, über Quetschwalzen und Kühlbänder ausgewalzt und wieder auf Raumtemperatur abgekühlt.

Über einen Brecher vorzerkleinert werden die nun entstandenen Pulverlack-Chips einer Mühle zugeführt, und entsprechend eines vorgegebenen Kornspektrums vermahlen. Nach Sichten, Sieben und Qualitätskontrolle erfolgt die Abfüllung in Kartons, Big-Bags oder Container.

Unsere rationelle Prozesstechnik ermöglicht für alle Chargengrößen durch speziell abgestimmte Produktionslinien kurze Durchlaufzeiten. Dadurch verfügen wir über eine hohe Flexibilität und können gleichzeitig höchste Qualitätsansprüche und kurze Lieferzeiten garantieren.

Da alle Fertigungsaufträge über ein Produktionsplanungssystem (PPS) gesteuert werden, sind immer alle relevanten Abteilungen über den aktuellen Produktionsfortschritt informiert.